Safe Space

Wir sind bestrebt, einen sicheren, einladenden und respektvollen Raum für alle Mitglieder der Tanzgemeinschaft zu schaffen und zu erhalten. Das Swing the Mill Festival soll eine gute Erfahrung für alle Teilnehmer sein, unabhängig von ihrer geschlechtlichen Identität, sexuellen Orientierung, ethnischen Zugehörigkeit, Kultur, Religion, geistigen oder körperlichen Fähigkeiten und ihrem Tanzniveau. Wir begrüßen und feiern die Vielfalt in unserer Gemeinschaft!

Deshalb duldet das Festival keine sexistische, rassistische oder andere Art von Diskriminierung. Jede Person, die sich nicht an diese Regeln hält, wird nach Ermessen des Organisationsteams ohne Rückerstattung von der Veranstaltung ausgeschlossen.

Repekt

 

  • Behandelt Euch gegenseitig respektvoll und freundlich.

  • Duldet keine Aggression, Diskriminierung oder herabsetzende Bemerkungen.

  • Hört auf euren Tanzpartner. Leader schlagen Bewegungen vor, erzwingen sie aber nicht, und Follower akzeptieren, passen sich an oder lehnt den Vorschlag ab. Tanzen ist ein offener Dialog!

  • Macht Euch das Tanzen angenehm. Wir können unserem Partner jederzeit sagen, wenn uns etwas stört, aufhören, wenn wir Schmerzen verspüren, die Position wechseln oder mehr Platz schaffen, wenn es nötig ist.

  • Respektiert die Freiheit, das sich jede Person die Tanzrolle zu jedem Zeitpunkt wählen kann.

  • Achtet auf eine gute persönliche Hygiene, um ein gesundes und respektvolles Umfeld zu schaffen.

     

Einverständnis

  • Persönliche Beziehungen sollen auf Zustimmung beruhen, verstanden als eine ausdrückliche Vereinbarung, die ohne Zwang oder Nötigung getroffen wird und durch die beide Parteien in der Lage sind, frei zu entscheiden.

  • Nur Ja bedeutet Ja. Ein emphatisches, freies und bewusstes Ja.

  • Verwechselt Intimität beim Tanzen nicht mit persönlicher Intimität.